Mit Templates arbeiten

Colorate - Photoshop plugin and web tool - 3D Color pickerUm mit Templates arbeiten zu können, benötigen Sie neben grafischen Fähigkeiten auch Kenntnisse in HTML und CSS. Die jeweils neuesten Versionen sind HTML5 und CSS3. Manche Browser können leider die neuesten Versionen nicht darstellen und so sind auch andere Versionen noch häufig anzutreffen.

Die nächste Herausforderung ist die immerwährende Debatte zwischen Entwicklern und Designern über "Die richtige Art, Dinge zu tun". Designer sind abhängig von Entwicklern, weil sie in HTML-Auszeichnungen bestimmte CSS-Klassen benötigen. Entwickler sind ebenfalls abhängig von Designern, weil ohne ein gutes Template auch die beste Komponente schwer zu benutzen ist.

Joomla! hat für beide Herausforderungen eingebaute Lösungen!

Das Beez2-Template existiert auch in einer HTML5-Variante, und die passenden HTML-Auszeichnungen und CSS-Klassen werden mit sogenannten Overrides realisiert. Override bedeutet, dass ein Designer die HTML-Ausgabe einer Erweiterung komplett überschreiben kann, ohne den originalen Quellcode des Entwicklers zu verändern.

Ein anderer wichtiger Akteur in der "Template-Branche" ist "Otto Normalwebmaster". Oft möchte er einfach die Grafik im Kopfbereich, die Farben sowie ein paar weitere Optionen verändern.

Joomla! hat auch für diese Anforderung eine perfekte Lösung namens Template Style. Template Style bedeutet, dass man von einen existierenden Template beliebig viele Styles erzeugen und kopieren, und mit den verfügbaren Optionen konfigurieren, kann.

Schauen Sie noch einmal kurz in das Kapitel Templates, und kommen Sie dann hierher zurück.