Joomla! 1.7 - Das Einsteigerbuch

"Jumla" ist ein Wort in der Sprache Swahili und bedeutet etwa "gemeinsam".
Dieses Wort war die Inspiration für den Namen Joomla!.
Das Joomla! Projekt ist heute eines der verbreitetsten Content Management Systeme, unterstützt durch eine weltweite Community.

Joomla! ermöglicht es Ihnen Websites in Ihrer Sprache zu erstellen.
Sogar wenn Sie kein Spezialist sind :-)

Das Joomla! 1.7 Buch wird in der deutschen Version als frei lesbare HTML Version und als gedrucktes Buch verfügbar sein.

Es wird eine englische, eine spanische und eine polnische Version des Buches geben.

Das ist die offizielle Roadmap für Joomla! 1.7.

 

Kommentare

Sollte das nicht eigentlich "Juhumlaa" heißen? die Sprache "Swahili" ist zwar nicht gerade mit einer großartigen Grammatik gesegnet und auch in der überlieferten Schreibweise nur "sehr dünn" ausgestattet, aber ich meine, dass es sich hierbei ähnlich, wie bei anderen Stammessprachen verhalten sollte, bei denen man "nach Gehör" buchstabiert. Hier dürfte greife, das man ein erstes, kurzes Stocken in den Vokalen mit einem h und der Wiederholung des Vokals schreibt und das zum Schluss lang gezogene "a" in 3 Längen mit bis zu 3 a's geschrieben wird und hier 2 richtig sein dürften.

Auf jeden Fall eine Frage, die man sicherlich in einschlägigen Sprach-Foren in Erfahrung bringen dürfte, oder?

PS.:
Wer auch immer die Freigabe zu diesem Artikel überprüft, der sei bitte aufgefordert ihn NICHT zu veröffentlichen und einfach nur an die entsprechenden Leute weiter zu leiten!

Ich bin weder in der Sprache bewandert, noch sicher, ob ich mich hierbei nicht gerade ganz fürchterlich blamiere. Aber die Witwe eines guten Freundes stammt aus Afrika und in dem Jahr als mein Freund verstarb, halfen wir mit einer weiteren, befreundeten Familie ihr das Erbe anzutreten und den kleinen Kindern ein Zuhause zu erhalten. In dieser Zeit erzählte sie mir sehr viel von " zuhause" und ich durfte lernen, dass "Kisuaheli" eigentlich "Kiswahili" heißt (also sinngemäß "die Sprache derer an der Küste") und in seinen Stämmen und Dialekten sich noch viel unterschiedlicher als "Bayrisch" zum heftigsten "Platt-/Nord-Deutsch" verhalten sein kann. Demnach, so ihre Erzählungen, sei es durchaus üblich, dass sich zwei "Stammes-Älteste" schon gar nicht mehr verstehen könnten und Jüngere mit Englisch-Kenntnissen zum Palaver mitnehmen müssten.

Das ist alles in allem ein hoch spannendes Thema, bei ich lernen durfte, dass diese sehr alte Kultur es einfach verdient hat, dass man ihr gerecht werden sollte. Mein Hinweis darauf, soll aber nicht mehr als nur eine "Anregung zur Perfektion" sein, aber eben auch nicht weniger!

Dazu muss ich nicht nach außen hin auch noch wie ein "Klugscheißer", oder "Besserwisser" da stehen und bin schon glücklich, wenn ich es als "Anregung" auf den Tisch legen darf.

Das es ganz sicherlich auch andere, wichtigere "Prioritäten" gibt, ist mir aber auch klar und so darf ich es einfach nur bei der Anregung belassen und wünsche Ihnen, wie allen beteiligten weiterhin VIEL ERFOLG für eine großartige Arbeit, die ich persönlich schon seit der allerersten Ausgabe besitze und auch immer wieder an all jene weiterempfehle, denen ich das fertige Web, samt angepasstem Template zur Selbst-Pflege übergebe.

MfG, ihr...
Frederic Ch. Reuter

Hallo Frederic,
zunächst mal vielen Dank für dein ausführliches Feedback.
Ich habe mittlerweile schon so viele Versionen dieser 'Story' gelesen und gehört ...
'Jumla' an sich erscheint mir logisch. Es hat weitaus mehr Bedeutungen als die eine, oben beschriebene. Die gehen aber alle in diese Richtung.
Man kann es natürlich auch 'Jum La' schreiben.
Swahili wird gern bei der Suche nach Namen für 'Brands' genommen, weil man es anschliessend so 'schön' mit doppelten Vokalen 'verzieren' kann, dann vielleicht noch eine freie Domain findet und anschliessen eine wunderschöne Story hat.
Viele Grüsse
Hagen

Joomla! 1.7 - Das Einsteigerbuch
Eine tolle und spannende Sache.
Es ist kostenlos und downloadbar ?
Aber ich Frage mich wo ich denn Download-Button finden kann.
Vielleicht habe ich trotz intensiver Suche übersehen ?
Ich fahre bald in Urlaub und habe dort kein Internetanschluss.
Danke für die Hilfe.
Viele Grüße
Rainer

Hallo Rainer,
die englische Version kannst du hier laden http://cocoate.com/j17/pdf.
Das deutsche Buch ist nicht kostenlos downloadbar.
Viele Grüsse und viel Spass im Urlaub
Hagen

Hallo Hagen,

ich habe bereits die print-Version in Bestellung, bekommt man noch eine PDF-Version dazu?

MfG
Daniel

Addison-Wesley wird das Buch auch als eBook anbieten.
Viele Grüsse
Hagen

Hallo!
Ich beschäftige mich seit langem mehr oder weniger hobbymäßig mit Webdesign (gr20.de, prittwitz.info, emphysem.info, albert-hirschbichler.de, berg-bilder.de) – einfach weil es mir Spaß macht. Habe mir alles selber beigebracht, die Zeit war auch meist eher knapp.
Habe mir seit Monaten Gedanken gemacht, ob nicht ein CMS einen kleinen Fortschritt bringen könnte und mir schon länger Joomla! und zuletzt auch WordPress angeschaut. Erfolg mäßig ;-) Über ein paar Versuche auf MAMP bin ich nicht hinausgekommen. Als Chefarzt einer onkologischen Rehaklinik bleibt allerdings auch nicht allzuviel Zeit … Wenn man dann noch leidenschaftlicher Bergsteiger und Fotograf ist, Läufer und Musiker, wird's langsam knapp … ;-)
Heute habe ich zufällig Dein hervorragendes (html-) Buch zu Joomla! 1.7 gefunden – genau das, was ich brauche um mit der Materie vielleicht weiter zu kommen …
Nachdem ich in 2 Monaten in den vorgezogenenn Ruhestand gehe, gewinne ich vllt. etwas mehr Zeit, meinen Hobbys nachzugehen, Dein Buch könnte dabei ein wertvoller Helfer sein.
Ich werde in den nächsten Monaten mit Joomla! und Deiner Hilfe zu arbeiten versuchen, wenn ich es regelmäßig nutze, ist es Ehrensache, das Buch auch als Printversion zu erwerben. Ich habe das mit einem medizinischen Buch ("Luft ist Leben") genauso gemacht: s. curamont.de. Vorbilder und Lehrmeister waren hier Bernhard Sebastian Kamps (operationopernball.com/oo/about.htm) und Stefan Münz (aktuell.de.selfhtml.org/weblog/schenk_kultur_verlage).
Immer wieder großartig, was man für Menschen über das Internet findet! Meine Frau und ich haben auch schon wertvolle Bergkameraden auf diese Weise ausfindig gemacht, die inzwischen Freunde sind.
Herzliche Grüße aus dem südlichen Bayern – und vllt. machen wir ja mal Urlaub bei Euch …

Michael und Brigitte (Gratz-) Prittwitz
mprittwitz @ gmx.de