Weblogs

Tweakfest 2009 in Zürich

pic 013pic 013

Das Tweakfest wurde zum dritten Mal von der Digital Culture Association veranstaltet (tweakfest.ch).
Es dauert zwei Tage und bestand aus einer Konferenz im Technopark und einem Tag in der alten Börse mit Kunstinstallationen, Vorträgen und Live Performances. Am Konferenztag hatte ich leider keine Zeit, konnte aber die Session con Nam Do, in der mit Gedankenkraft ein Computer bedient wurde, per livestream ansehen. Das notwendige Headset zum "Gedanken lesen" kostet etwa 300 US$ (Video beim Tagesanzeiger).

Am nächsten Tag konnte ich noch für ein paar Stunden in die Alte Börse gehen und ich habe wirklich tolle Sachen gesehen.

Section: 

Twitterbier in Pfäffikon

Am 21.4 war ich in Pfäffikon am Zürichsee zum Twitterbier. Hier die Einladung von Marcel Widmer
Twitterbier ist eine gute Einrichtung.
Man trifft Menschen, mit denen man sich über coole Sachen unterhalten kann. Glücklicherweise selten über Technik, eher über Strukturen, Hintergründe, Verbindungen, ... na das Leben halt.

Manchmal auch über Twitter.

Für alle "noch nicht Twitterer",
hier noch ein paar Tweets.

Section: 

Gomorrha - Roberto Saviano

Was ist an diesem Buch besonders?

Meine Kenntnisse über die Camorra, Mafia, 'Ndrangheta und ähnliche Organisationen orientierten sich bisher an Spielfilmen wie "Der Pate", an düsteren Frauenverschleppungs- , Waffenverkaufs-, Drogenhandelsgeschichten und an eigenartigen Staatslenkern wie Herrn Berlusconi.

Hin und wieder habe ich von "erfolgreichen Verhaftungen" irgendwelcher Bosse gehört und das Letzte war jetzt dieser Müllskandal in Neapel.

Vor ein paar Monaten habe ich den Film zum Buch gesehen und war berührt.

Das was mich am meisten erschreckte, war die beklemmende Normalität der Ereignisse und der handelnden Personen. Diese Clans existieren wirklich und es ist eine Welt für sich. Für den Einzelnen ist es kaum möglich aus dem System auszuscheren.

Section: 

Was will ich wirklich?

Ich war ein paar Tage unterwegs und hab die ganze Zeit so nebenbei nachgedacht über meinen Veränderungsprozeß.
Die "magischen" drei Worte, die in allen Sprachen vorkommen, sind Zeit, Prozeß, Ergebnis.

Zeit
Also, was will ich wirklich?
Ich will Zeit haben.
Hmm, ich hab ja jetzt auch Zeit. Mehr Zeit haben geht nicht, da gibt es ein natürliches Limit, oder ;-) ?

Section: 

Noch immer beim ersten Schritt

Die Kommentare auf meinen ersten deutschen Eintrag signalisieren Verständnis und Zustimmung, möglicherweise befinden bzw. befanden sich die Autoren in einer ähnlichen Situation.
Für Thomas klingt, was ich geschrieben habe gar nach burn-out,aber dieses Wort trifft meine Situation eher nicht.

Section: 

Orhan Pamuk - Schnee

re:publica'09, Berlin & Drupal?


Section: 

re:publica'09, Berlin

Ich bin zum ersten Mal auf der re:publica in Berlin. Sie findet im Jahre 2009 zum dritten Mal statt, ist so eine Art Bloggerkonferenz und ich habe das Gefühl, ich sollte da mal hingehen.

Section: