Das Drupal-Entwicklerhandbuch: Der Praxisleitfaden für Drupal-basierte Webprojekte

Kurzbeschreibung
In diesem Buch erklärt Drupal-Veteran John VanDyk, was Sie wissen müssen, um mit Drupal auch anspruchsvolle Webprojekte umsetzen zu können, nämlich: eigene Module, Themes (Designs) und Filter schreiben zu können. Dank der klaren, praxisnahen Erläuterungen lernen Sie schnell, wie Drupal an seinen Dreh- und Angelpunkten - Anwender-Verwaltung, Sessions, Nodes, Caching - intern funktioniert, wie Sie seine APIs für eigene Entwicklungen nutzen und z.B. Ajax integrieren. Der Autor beschreibt außerdem, wie Sie Drupals Performance optimieren und das CMS nach außen absichern.

Buchrückseite
(aus der Einleitung)
Die Arbeit eines Softwareentwicklers ist sehr interessant. Sie beginnt damit, Dinge auseinander zu nehmen und anschließend isoliert zu untersuchen, um das zugrunde liegende System zu verstehen. Danach wird versucht in das System einzudringen und sein Verhalten zu verändern. Dies ist die Art auf und Weise, auf die man lernt - durch Hacken.
Sie folgen diesem allgemeinen Verfahren einige Zeit, bis Sie so viel Vertrauen in sich selbst haben, dass Sie sich zutrauen, ein eigenes System von Grund auf zu erstellen. Vielleicht legen Sie Ihr eigenes Content-Management-System an, stellen es auf mehreren Sites bereit und haben dabei das Gefühl, die Welt zu verändern.
Doch irgendwann kommt der kritische Punkt, und zwar gewöhnlich, wenn Sie feststellen, dass die Verwaltung Ihres Systems mehr Zeit in Anspruch nimmt als die Erstellung der Funktionen. Dann werden Sie sich wünschen, Sie hätten dies bereits beim Schreiben des System gewusst. Sie werden andere Systeme aufkommen sehen, die das können, was Ihr System leistet, und noch viel mehr. Es gibt eine Community von Menschen, die zusammenarbeiten, um die Software zu verbessern, und Sie werden feststellen, dass diese Personen oftmals schlauer sind als Sie. Darüber hinaus ist die Software frei verfügbar.
Dies ist mir passiert - und vielleicht auch Ihnen -, bis ich auf Drupal stieß. Die Arbeit mit Drupal ist eine gemeinsame Reise mit einem guten Ende - Hunderte von Entwicklern arbeiten gleichzeitig an diesem einen Projekt. Sie lernen Freunde kennen, erstellen Code und werden aufgrund Ihrer Beiträge genauso gewürdigt, als wenn Sie sich als Einzelkämpfer durchschlagen würden.
Der Stoff in diesem Buch wird auf drei verschiedenen Ebenen vermittelt. Die erste und wichtigste sind die schönen Bilder in Form von Diagrammen und Flussdiagrammen. Wer einen Überblick über die Funktionsweise von Drupal sucht, wird diese hilfreich finden. Die mittlere Ebene sind Codeteile und Beispielmodule. Hier müssen Sie selbst Hand anlegen. Es ist sinnvoll, Drupal zu installieren und die Beispiele bei der Lektüre des Buchs durchzuarbeiten (bevorzugt mit einem guten Debugger), wodurch Sie mit Drupal vertraut werden. Die letzte Ebene ist das Buch als Gesamtes: die Beobachtungen, Tipps, und Erklärungen zwischen dem Code und den Bildern. Sie sind es, die die Ebenen zusammenhalten.
Wenn Sie noch nicht mit Drupal gearbeitet haben, empfehle ich Ihnen, das Buch von vorne nach hinten durchzuarbeiten, da die Kapitel aufeinander aufbauen.

Über den Autor
John K. VanDyk entwickelt seit 2004 mit und für Drupal und hat u.a. an der Entwicklung von Drupals CCK (Content Construction Kit) mitgewirkt. Gemeinsam mit Drupal-Gründer Dries Buytaert hat er 2005 die erste Drupal-Konferenz im belgischen Antwerpen organisiert.

Sprache: 
German (Deutsch)
Veröffentlicht: 
2009-03-01
Verlag: 
Addison-Wesley, Germany
Produkttyp: 
Buch
Unsere Arbeit: 
Technical proof reading
Section: